Das Feld der Liebe

Das Feld der Liebe

Auf dem Feld der Liebe
steht ein grosser schlanker Bauer
Er pflügt, eggt und saet
Samen der Liebe

Wahrheit
Vertrauen
Hoffnung
Zärtlichleit

Jeden Morgen schaut er
freundlichen Blickes
nach den wunderschönen Pflänzchen
die von Liebe genährt gen Himmel wachsen

Doch jedesmal
wenn der Bauer ernten mag
Haben Fremde
die Ernte genommen, den Acker verwüstet

Von Hunger und Verzweiflung getrieben
fragt der Bauer Gott:
„Sollte ich mein Feld verlassen
oder gar mit Waffen beschützen?“

Doch noch bevor Gott zur Antwort bereit
schüttelt der Bauer ob der törichten Frage
traurig lächelnd den Kopf
und geht erneut ans Werk

Er pflügt, eggt und saet
Denn schließlich
ist es
das Feld der Liebe

Bedingungslos

(Peter Druffel 02.06.2012)

 

CODE IS POETRY!